Baldeneysee, Foto © NABU, U. Eitner
Baldeneysee, Foto © NABU, U. Eitner

Wasservogelzählung Essen

Mitmachen bei der Wasservogelzählung

Internationale Wasservogelzählungen in Essen

 

Wasservögel gehören fest zum Essener Stadtbild, doch welche sind das überhaupt, wie viele genau und wo halten sich die verschiedenen Arten vorzugsweise auf?

Wie entwickeln sich die Bestände der einzelnen Arten?

 

Die Wasservogelzählungen finden im Winterhalbjahr - von Oktober bis einschließlich März bei jedem Wetter statt. Extremwetterlagen und Hochwasser natürlich ausgenommen. Die Termine liegen stets auf dem Samstag, welcher dem 15. des betreffenden Monats am nächsten liegt.

 

Damit die erhobenen Daten vergleichbar sind, finden die Zählaktionen in und außerhalb Europas möglichst immer am gleichen Tag statt. - es heißt schließlich nicht umsonst „Internationale Wasservogelzählungen“.

 

In Essen erstreckt sich das Zählgebiet von Essen-Steele über die Heisinger Ruhraue, das Vogelschutzgebiet, den Baldeneysee bis nach Essen-Kettwig an die Stadgrenze Mülheims.

 

Links und rechts der Ruhr sind Gruppen ehrenamtlicher Zähler unterwegs, um die Wasservögel zu erfassen. Dabei ergibt sich gleichzeitig die Möglichkeit, eins zu tun: Gemeinsam mit einer Truppe netter Leute die morgendliche Natur zu genießen.

 

Anmeldung: Volker Meyer

Tel. 02 01 - 48 32 93

ag-wasservoegel-essen(at)nabu-ruhr.de

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Di + Do  10 - 14 Uhr

Foto © NABU, U.van Hoorn Zum NABU Vogeltrainer
Erdköten, Foto @ C. Ruhrmann Mitglied im NABU werden
Newsletter, Foto @ U.Eitner, NABU Ruhr NABU Ruhr Newsletter
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturschutzbund Ruhr e.V., Waldlehne 111, 45149 Essen. Tel. 0201 71 00 699 - info@nabu-ruhr.de Impressum: Impressum - Datenschutz