Rotkehlchen, Foto © NABU, Klemens Karkow
Rotkehlchen, Foto © NABU, Klemens Karkow

Vorankündigungen

Samstag – Samstag, 18.07. - 25.07.2020
Seminar, Alter: 8 bis 14 Jahre
Otter und andere Marder

Fischotter, Foto © St. Zibolsky, NABU Fischotter, Foto © St. Zibolsky, NABU

In den Sommerferien wird zusammen mit der Aktion Fischotterschutz wieder ein Seminar angeboten.

Schon als die Aktion Fischotterschutz e.V. 1979 gegründet wurde, war
allen Beteiligten bewusst, dass deren Arbeit nicht allein auf den
Fischotter ausgerichtet sein sollte. Diese in Mitteleuropa akut bedrohte
Tierart vor dem Aussterben zu retten, war und bleibt zwar zentrales

Anliegen. Doch das kann nur gelingen, wenn entsprechende Lebensräume
vorhanden sind. So wurde der Fischotter zum Symbol für einen
ganzheitlichen Naturschutz, der auf die Sicherung der Lebensgrundlagen
aller Lebewesen abzielt – von Flora, Fauna und Mensch. Diesen kommen die
im Namen des Otterschutzes ergriffenen Maßnahmen im gleichen Maße zugute
wie dem Otter.

Unterkunft in der zwischen Erika und Bäumen gelegenen Jugendherberge
Hankensbüttel. Von dort Start zu dem in Europa einmaligen Otterzentrum
am Isenhagener See, um den europäischen Fischotter und die anderen in
Deutschland lebenden Marder kennenzulernen
(
www.otterzentrum.de).
Es soll nicht nur alles besichtigt und kennengelernt werden, sondern es
wird mit einem Aktionstag der Lebensraum für Otter und andere Tiere
verbessert.

Gemeinsame Anreise erfolgt mit PkW ab:
45144 Bahnhof Essen-West
45307 Essen, Ottostr. 109
Leitung: Jannik Thebille, Jörn Thebille, Astrid Giemza
Ort: 29386 Hankensbüttel am Südrand der Lüneburger Heide (bei
Wolfsburg/Celle)
Kosten inklusive Fahrtkosten ab Essen: 275 €, für NAJU-Mitglieder 260 €
Anmeldung: NAJU NRW [Online-Anmeldung]

https://www.naju-nrw.de/tatendrang/freizeiten/otter-und-andere-marder
Veranstalter: NAJU NRW

Samstag, 18.07.2020

Wald-Exkursion, 11 - 14 Uhr

Die Sprache der Bäume

Bäume - die potenziell größten oberirdischen Lebewesen unserer Erde - mögen zwar unfähig sein zur Lautäußerung, aber sie sind keinesfalls sprachlos. Um das Verständnis für diese faszinierenden Organismen sowie die Sensibilität für ihre Bedürfnisse gerade im Klimawandel zu erhöhen, werden auf einem Rundgang durch den Lebensraum Wald die Vokabeln der Baumsprache näher gebracht.

Leitung: Max Schmidt, Arborist und Baumgutachter

Treff: 45481 Mülheim, Wanderparkplatz Mühlenbergheide/Ecke Nachbarsweg

Kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich

Flötenkehlchen, Fotomontage © Jürgen Pern Flötenkehlchen, Fotomontage © Jürgen Pern
Liedzeilen Vogelhochzeit, Foto © Jürgen Pern Liedzeilen Vogelhochzeit, Foto © Jürgen Pern

NATUR ZUM STAUNEN

Montag, 26.10.2020

Vortrag, 18 - 20 Uhr

Bei denen piept's wohl?!

Musik und Vogelstimmen.

Schon immer ließen sich Musiker von den Gesängen und Rufen der Vögel inspirieren. Davon zeugen nicht nur zahlreiche Lieder wie „Die  Vogelhochzeit" oder „Kuckuck, ruft´s aus dem Wald" sondern auch viele Kompositionen aus dem Bereich der Kunstmusik, welche ein überraschendes Bild von der Vielgestaltigkeit der Musik und dem Einfallsreichtum ihrer Schöpfer offenbaren. An diesem Abend werden Sie mit den musikalischen und auch technischen Aspekten dieses interessanten Themas vertraut gemacht.

Referent: Georg Dücker

Treff: 45127 Essen, VHS, Burgplatz 1, Kleiner Saal (E 11)

Kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich

Sonntag, 15.11.2020
NAJU-Seminar (ab 15 Jahre), 9 - 17 Uhr

Natürlich gepflegt, Naturkosmetik selber herstellen

Du magst deine Haut nicht länger mit unnötiger Chemie strapazieren? Außerdem bist du es leid, wegen deiner Körperpflegeprodukte neben einem Berg Plastikmüll auch jede Menge Mikroplastik in Umlauf zu bringen? Dann bist du bei uns genau richtig! Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, treffen wir uns in der Mühle und stellen unsere eigene Naturkosmetik her. Neben Hautcremes und Lippenbalsam können auch nachhaltige Geschenke wie Badepralinen angefertigt werden. Nutze das Wissen für dich privat oder als Aktionsidee für deine Kinder- und Jugendgruppenarbeit. Das Seminar wird im Rahmen der Juleica-Ausbildung als Modul III anerkannt.

Leitung: Annika Simon
Treff: 45355 Essen, Möllhoven 62, Voßgätters Mühle

Info und Anmeldung: NAJU NRW  [Online-Anmeldung]

https://www.naju-nrw.de/tatendrang/seminare/natuerlich-gepflegt

Kosten: 25 €, für NAJU/NABU-Mitglieder 20 €

Das Seminar wird im Rahmen der Juleica-Ausbildung als Modul III anerkannt.

Veranstalter: NAJU

 

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Di + Do  10 - 14 Uhr (momentan für Publikumsverkehr geschlossen!)

Öffnungszeiten Büro Mülheim

Di 10 - 14 Uhr

(momentan geschlossen!)

Termine:

bis einschließlich 19.4.2020 abgesagt!

Foto © NABU, U.van Hoorn Zum NABU Vogeltrainer
Erdköten, Foto @ C. Ruhrmann Mitglied im NABU werden
Newsletter, Foto @ U.Eitner, NABU Ruhr NABU Ruhr Newsletter
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturschutzbund Ruhr e. V., Waldlehne 111, 45149 Essen. Tel. 0201 7 10 06 99 - info@nabu-ruhr.de Impressum: Impressum - Datenschutz