Äpfel, Foto © NABU, Helge May
Äpfel, Foto © NABU, Helge May

Termine im September 2019

Wann Was Wo
06.09. Batnight, Fledermausführung in Mülheim Mülheim
07.09. Batnight, Fledermausführung in Mülheim Mülheim
08.09. Familienfest am Haus Ruhrnatur Mülheim
21.09. NABU-Familienradtour in Mülheim Mülheim
22.09. Weltkindertag in der Gruga Essen
28.09. Jäger der Nacht in Essen Essen
30.09 - 6.10. Auf der Spur der Wölfe, Seminar Neustadt/Spree
 
Stammtisch Naturschutz in Essen
12.09.2019
Treff: 45133 Essen, Am Uhlenkrug 40, Gaststätte Uhlenkrug,19 - 21 Uhr
 
Naturschutztreff Hohe Birk in Essen
07.09.2019
9 Uhr Frühstück (bitte selbst mitbringen), 9.30 Uhr Arbeitsbeginn
NABU-Hütte Hohe Birk, 45149 Essen,  Alte Hatzper Str.
Nordeingang Kleingärtnerverein
 
NABU Treff in Mülheim
19.09.2019    Nachrichten, Meinungen, Diskussionen
45468 Mülheim, Haus Ruhrnatur, Alte Schleuse 3, Haus Ruhrnatur, 19-21 Uhr
Nebeneingang Außentreppe
 
Pflegemaßnahmen in Mülheim, Mulhofs Kamp
Auskunft: Geschäftsstelle: 0201 - 7 10 06 99
 
Freitag, 06.09.2019
Batnight
Abendliche Fledermausführung in Mülheim
Maren Thomas
Anmeldung: Dienstag - Freitag 0208 - 4 43 33 80
NABU und Haus Ruhrnatur

Teilnahme kostenfrei, Spende willkommen

 

 
Samstag, 07.09.2019
Naturschutztreff Hohe Birk in Essen
9 Uhr Frühstück (bitte selbst mitbringen)
9.30 Uhr Arbeitsbeginn

Treff: 45149 Essen, NABU-Hütte Hohe Birk, Alte Hatzper Str.

 

 
Samstag, 07.09.2019
Batnight
Abendliche Fledermausführung in Mülheim
Maren Thomas
Anmeldung: Dienstag - Freitag 0208 - 4 43 33 80

NABU und Haus Ruhrnatur

Teilnahme kostenfrei, Spende willkommen

 

 

Sonntag, 08.09.2019
Familienfest am Haus Ruhrnatur, 12 - 17 Uhr
Mitmachaktionen für Alle
Zusammen mit dem NABU Ruhr lädt das Haus Ruhrnatur zu einem bunten Familienfest rund um das Thema Naturschutz ein. Mit dabei sind ein Fledermausbastelstand, unsere NAJU mit ihren Schafen und der Apfelsaftpresse, die BSWR, Schulen, weitere Vereine und Verbände.
Ort: 45468 Mülheim, Schleuseninsel, Alte Schleuse 3
Haus Ruhrnatur und NABU

Teilnahme kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich

 

 
Donnerstag, 12.09.2019
Stammtisch Naturschutz in Essen, 19 - 21 Uhr
Treff: 45133 Essen, Am Uhlenkrug 40, Gaststätte Uhlenkrug

Gäste willkommen

 

 
Donnerstag, 19.09.2019
NABU Treff in Mülheim, 19 - 21 Uhr
Nachrichten, Meinungen, Diskussionen
Treff: 45468 Mülheim, Haus Ruhrnatur, Alte Schleuse 3

Nebeneingang Außentreppe, Gäste willkommen

 

 
Samstag, 21.09.2019
NABU-Familienradtour in Mülheim, 9 - 13 Uhr
Radtour durch den Mülheimer Süden
Schwerpunktthemen: Umwelt - Schutz - Gebiete
Reinhard Plath, Carsten Voss
Anmeldung: 0177 - 34 35 79 58; reinhard.plath@nabu-ruhr.de

Teilnahme kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich

 

 
Sonntag, 22.09.2019
Weltkindertag, 11 - 17 Uhr
NABU-Infostand mit Pilzausstellung
Raus aus dem Zimmer ab auf die Wiese! Kinder bis 15 J. frei!
Angebote für Kinder auf der Kranichwiese, an der Orangerie und im Musikpavillon.
Kranichwiese 11 -17 Uhr: Musik, Show, Sport, Spiel, Bewegungs- und Kreativspiele, Naturexperimente, Walderlebnisaktionen
Musikpavillon, 11 - 13 Uhr. Scala 11, Tanzchoreografien Groß und Klein
Musikpavillon, 14 - 16.30 Uhr. Folkwang Musikschule. Von den Füßen bis zu den Ohren. Musik und Tanz
NABU Team
Ort: 45147 Essen, Grugapark
Kosten: Parkeintritt
Kinder bis 15 Jahre eintrittsfrei

Anmeldung nicht erforderlich

 

 
Samstag, 28.09.2019
Jäger der Nacht in Essen, 18 - 20 Uhr
Eulenvortrag und Lauschrunde
Peter Galdiga, Rainer Soest
Anmeldung bis: 25.09.2019
0201 - 7 10 06 99, info@nabu-ruhr.de
Teilnehmerzahl begrenzt
Für sicheres Laufen im Wald:
Festes Schuhwerk und kleine Taschenlampe mitbringen

Teilnahme kostenfrei, Spende willkommen

 

 
Montag - Sonntag, 30.09. - 06.10.2019
Seminar (in Neustadt/Spree)
Auf der Spur der Wölfe
Es geht in die Lausitz, die Region in der die Wölfe vor über 15 Jahren wieder Fuß gefasst haben und sich nun weiter nach Norden und Westen ausbreiten. In einer Woche „unter Wölfen“ lernen wir ein Tier in vielen Facetten kennen, das eine zentrale Rolle in den Mythen vieler Kulturen einnimmt. Wir werden die Spuren der Wölfe in den sandigen Böden der Lausitz suchen, finden, genau betrachten, deuten und so im Zusammenhang mit der Umgebung viel über das Verhalten frei lebender wilder Wölfe lernen.
Indem wir mit all unseren Sinnen ihren Lebensraum entdecken, versuchen wir eine Verbindung zu den hier lebenden Wölfen herzustellen. In der dünn besiedelten Landschaft, fernab von Funknetzen und Verkehrslärm, gibt es wunderbare Natur zu erleben: See- und Fischadler, Rothirsche, Wildschweine, Kolkraben, Kraniche, Wasservögel, Fischotter und einiges mehr an seltenen Tieren und Pflanzen. Die Chance wirklich Wölfe zu sehen, ist nicht groß aber gegeben: Zwei ortskundige Führer, einer ein echter Lausitzer mit sorbischen Wurzeln, kennen die guten Stellen. 
Am Feuer sitzen, alte Geschichten hören, neue erleben, wer will im Wolfsrevier schlafen: Wir kommen den Wölfen sehr nah in dieser Woche. Ein Teil des Gebietes ist Unesco Biosphären Reservat, es gibt ausgedehnte Heideflächen, Kiefernwälder, die Teichlausitz, Auenwald und Tagebau-Folgelandschaften. Das Spreecamp liegt direkt am Fluss und mitten im Schnittpunkt von vier Wolfsrevieren. Übernachtet wird im eigenen Zelt oder in einfachen Blockhütten, gegessen wird in der benachbarten Pension, wo wir uns auch mit Lunchpaketen für unsere ganztätigen Exkursionen versorgen werden.
Themen sind u. A.:
Wolfsverhalten
Rolle der Wölfe im Ökosystem
Verhalten und Strategien der Beutetiere
Der Wolf im Jahreskreis
Wolf und Mensch
Spurenlesen und interpretieren
Wahrnehmung - Sprache der Natur
Karsten Nitsch / Achim Gehrke
Ort: 02979 Neustadt (Spree)
Seminargebühr: 495 Euro
Ü: 255 / 285 Euro, einschließlich VP
Info: www.natur-wildnisschule.de
Anmeldung:
https://natur-wildnisschule.de/kurspool/noch-mehr-wildnis/unter-woelfen.html?tx_seminars_pi1[showUid]=61

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Di + Do  10 - 14 Uhr

Foto © NABU, U.van Hoorn Zum NABU Vogeltrainer
Erdköten, Foto @ C. Ruhrmann Mitglied im NABU werden
Newsletter, Foto @ U.Eitner, NABU Ruhr NABU Ruhr Newsletter
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturschutzbund Ruhr e.V., Waldlehne 111, 45149 Essen. Tel. 0201 71 00 699 - info@nabu-ruhr.de Impressum: Impressum - Datenschutz