Termine im Oktober 2019

Wann Was Wo
03.-06.10. Essen erntet, NABU-Infostand Essen
05.-06.10. Birdwatch - Zugvogelbeobachtung bundesweit Bundesweit
  Info: www.NABU.de und Presse  
11.10. Mit der Linse gemalt, Vortrag und Ausstellungseröffnung Mülheim
19.-20.10. Mongolische Jurte am Gasometer Oberhausen
26.10. Pilzkundliche Wanderung Essen
Wasservogelzählungen
Essen: 12.10. (Baldeneysee nur mit Fahrrad)
Anmeldung: 0201 - 48 32 93; ag-wasservoegel-essen@nabu-ruhr.de
 
Mülheim: 13.10.
Anmeldung: 0208 - 4 67 44 43; ag-wasservoegel-mh@nabu-ruhr.de
 
Stammtisch Naturschutz in Essen
10.10.
Uhlenkrug, 45133 Essen, Am Uhlenkrug 40, 19 - 21 Uhr
 
Naturschutztreff Hohe Birk in Essen
05.10.
9 Uhr Frühstück (bitte selbst mitbringen), 9.30 Uhr Arbeitsbeginn
NABU-Hütte Hohe Birk, 45149 Essen,  Alte Hatzper Str.
Nordeingang Kleingärtnerverein
 
Pflegemaßnahmen in Mülheim, Mulhofs Kamp
Auskunft: Geschäftsstelle: 0201 - 7 10 06 99
Foto © J. Rohde Foto © J. Rohde

Mittwoch - Sonntag, 3. - 6.10.
NABU-Infostand, 11 - 18 Uhr
Essen erntet
Erntedank im Grugapark Essen
Zu diesem Anlass präsentieren Essener Bäcker, Fischer, Floristen, Förster, Imker, Jäger, Geflügelzüchter, Landwirte, der Naturschutzbund „NABU Ruhr" und die Schule Natur Produkte und Projekte zum Thema Primärproduktion und Naturschutz in Essen. Im Vordergrund steht das Erlebnis für die ganze Familie mit Informationen, Tieren vom Bauernhof, aber auch mit leiblichen Genüssen.
Ort: 45147 Essen, Gruga
Anmeldung nicht erforderlich
• Kosten: Parkeintritt

 
Samstag, 05.10.2019
Naturschutztreff Hohe Birk in Essen
9 Uhr Frühstück (bitte selbst mitbringen)
9.30 Uhr Arbeitsbeginn
Treff: 45149 Essen, NABU-Hütte Hohe Birk, Alte Hatzper Str.
 
 
Samstag - Sonntag, 05. - 06.10.2019
Birdwatch - Zugvogelbeobachtung bundesweit
Info: www.NABU.de und Presse
 
 
Donnerstag, 10.10.2019
Stammtisch Naturschutz in Essen, 19 - 21 Uhr
Treff: 45133 Essen, Am Uhlenkrug 40, Gaststätte Uhlenkrug
Gäste willkommen
 
 
Freitag, 11.10.2019
Vortrag und Ausstellungseröffnung, 19 Uhr
Mit der Linse gemalt
Klaus Tamms Naturfotografie ist geprägt von mystischen Stimmungen, die er früh Morgens und in den späten Abendstunden einfängt. Es sind Abbildungen wie „gemalt“, die den Betrachter in eine fast unwirkliche Welt eintauchen lassen. Tamms Anliegen ist es, die Schönheit der Natur zu zeigen und zu bewahren. Für diese Mission bringt er außergewöhnliche Geduld auf. Dabei geht es nicht nur um außergewöhnliche Fotos. Klaus Tamm will vor allem über das Verhalten der scheuen Tiere aufklären. Dabei nutzt er eine Bildsprache, die die deutsche Tier- und Naturfotografie in den letzten Jahren geprägt hat.
Klaus Tamm, Wuppertal, GDT
Treff: 45468 Mülheim, Haus Ruhrnatur, Alte Schleuse 3
Teilnahme kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich
 
Samstag, 12.10.2019
Internationale Wasservogelzählungen, 9 - 12 Uhr
Vogelbeobachtung in Essen (Baldeneysee nur mit Fahrrad)
Volker Meyer
Anmeldung: 0201 - 48 32 93; ag-wasservoegel-essen@nabu-ruhr.de
Teilnahme kostenfrei                                                                      Info
 
 
Sonntag, 13.10.2019
Internationale Wasservogelzählungen 9 - 12 Uhr
Vogelbeobachtung in Mülheim
Jürgen Pern
Treff: 45468 Mülheim, Ruhrstr. Parkplatz unter Konrad-Adenauer-Brücke
Anmeldung: 0208 - 4 67 44 43; ag-wasservoegel-mh@nabu-ruhr.de
Teilnahme kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich                        Info
 
Samstag - Sonntag, 19. - 20.10.2019
Ausstellung zum Schneeleopardenschutz, 11.30. - 16 Uhr
Mongolische Jurte am Gasometer
11.30 - 16 Uhr
Der NABU hat auf dem Gelände des Gasometers in Oberhausen ein mongolisches Wohnzelt, eine Jurte, aufgebaut. Besucher der Ausstellung „Der Berg ruft“ können während der Herbstferien vom 11. bis 27. Oktober zu den normalen Eintrittspreisen des Gasometers auch die Jurte kostenfrei besuchen. Darin gibt es eine Fotoausstellung über die Arbeit des NABU International zum Schutz der Schneeleoparden in Kirgistan.
Täglich von 11.30 bis 16 Uhr können sich die Besucher über die Arbeit des NABU im In- und Ausland informieren, in die Welt des Schneeleoparden eintauchen und sich für den kostenlosen Expeditionsplatz im kommenden Jahr nach Kirgistan bewerben. Die zweiwöchigen Expeditionen in das Schneeleoparden-Gebiet werden von der gemeinnützigen Naturschutzorganisation Biosphere Expeditions einmal im Jahr in Kooperation mit dem NABU Kirgistan durchgeführt. Englischkenntnisse und die Bereitschaft bei einer echten Forschungsexpedition (keiner Luxusreise) aktiv mit anzupacken, sind die einzigen Voraussetzungen für eine Bewerbung.
Wer etwas Zeit mitbringt, kann in der Jurte in Oberhausen auch eine Tasse Tee genießen.
Schneeleoparden gehören zu den am stärksten bedrohten Großkatzen der Welt. In Kirgistan gibt es nur noch etwa 300 der seltenen Tiere. Der NABU engagiert sich bereits seit 19 Jahren in der Tian-Shan-Region für deren Schutz. Seit 2014 bietet Biosphere Expeditions zusammen mit dem NABU die Forscherreisen für Jedermann in die Bergregion an. Das lokale Wissen der NABU-Filiale in Kirgistan und die Erfahrung von über 17 Jahren im nachhaltigen Wissenschaftstourismus von Biosphere Expeditions bilden die Grundlage für die Expeditionen.
Treff: 46047 Oberhausen, Gasometer, Arenastraße 11
Der Eintritt in die Jurte ist im Besuch der Ausstellung „Der Berg ruft“ inklusive.
NABU International
 
Samstag, 26.10.2019
Pilzkundliche Wanderung, 10 - 13 Uhr
Bedeutung, Ökologie und Vielfalt der Pilze
! Keine Speisepilz-Sammlung !
Bernhard Demel, Elias Hahn, Thomas Kalveram
Treff: 45219 Essen, August-Thyssen-Str.,
Parkplatz bei Schloss Landsberg
Teilnahme kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich

                                       

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Di + Do  10 - 14 Uhr

Foto © NABU, U.van Hoorn Zum NABU Vogeltrainer
Erdköten, Foto @ C. Ruhrmann Mitglied im NABU werden
Newsletter, Foto @ U.Eitner, NABU Ruhr NABU Ruhr Newsletter
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturschutzbund Ruhr e.V., Waldlehne 111, 45149 Essen. Tel. 0201 71 00 699 - info@nabu-ruhr.de Impressum: Impressum - Datenschutz