Termine im Oktober 2018

Wann Was Wo
03..-07.10. NABU-Infostand, Essen erntet E
06.-07.10. Birdwatch 2018 -  Zugvogelbeobachtung bundesweit
08.10.-14.10. Wolfsexkursion Sachsen
08.10. Vortrag VHS: Bestäubende Insekten E
20.10. Herbstspaziergang E
27.10. Radtour durch den Mülheimer Norden MH
     
Wasservogelzählungen:  
E:    13.10. Anmeldung: 0201 - 48 32 93      Info E
MH: 14.10. ohne Anmeldung     Info MH
     
Pflegemaßnahmen MH, Mulhofs Kamp:  
Mi + Sa, 9 - 13 Uhr    Info  
     
Stammtisch Essen:  
04.10. E, Brückstr. 81, Domstuben  
Foto © J. Rohde Foto © J. Rohde

Mitwoch - Sonntag, 3. - 7.10.
NABU-Infostand, 11 - 18 Uhr
Essen erntet
Erntedank im Grugapark Essen
Zu diesem Anlass präsentieren Essener Bäcker, Fischer, Floristen, Förster, Imker, Jäger, Geflügelzüchter, Landwirte, der Naturschutzbund „NABU Ruhr" und die Schule Natur Produkte und Projekte zum Thema Primärproduktion und Naturschutz in Essen. Im Vordergrund steht das Erlebnis für die ganze Familie mit Informationen, Tieren vom Bauernhof, aber auch mit leiblichen Genüssen.
Ort: 45147 Essen, Gruga
Anmeldung nicht erforderlich
• Kosten: Parkeintritt

Donnerstag, 04.10.

Stammtisch Naturschutz, 19 - 21 Uhr
Treff: Domstuben,
45239 Essen, Brückstr. 81
Gäste willkommen

Sa - So, 6. - 7.10.

Birdwatch 2018 - Zugvogelbeobachtung bundesweit
Infos siehe
www.NABU.de und Presse                                            

Montag - Sonntag, 8. - 14.10.
Seminar (in Neustadt / Spree), 11 - 18 Uhr
Unter Wölfen
Themen sind u. A.:

Wolfsverhalten
Rolle der Wölfe im Ökosystem
Verhalten und Strategien der Beutetiere
Der Wolf im Jahreskreis
Wolf und Mensch
Spurenlesen und interpretieren
Wahrnehmung - Sprache der Natur

Karsten Nitsch / Achim Gehrke
Ort: 02979 Neustadt (Spree)
Seminargebühr: 375 Euro
Ü: 250 / 280 Euro, einschließlich VP
Info und Anmeldung: www.natur-wildnisschule.de
                          Info

Beispiel für Bestäubungsmanagement in den kalifornischen Mandel-Monokulturen, wo es keine Wildbienen mehr gibt: Amerikanische Sandbiene (Andrena cerasifolii) in einer kalifornischen Mandelblüte. Beispiel für Bestäubungsmanagement in den kalifornischen Mandel-Monokulturen, wo es keine Wildbienen mehr gibt: Amerikanische Sandbiene (Andrena cerasifolii) in einer kalifornischen Mandelblüte.

Montag, 8.10.
NATUR ZUM STAUNEN
Vortrag, 18 - 20 Uhr
Warum ist die Biodiversität von bestäubenden Insekten wichtig für unsere Kulturlandschaften?
Eine Welt ohne Bienen und andere blütenbesuchende Tiere würde jährlich zu weltweiten Ertragsverlusten von Nutzpflanzen von ca. 153 Milliarden Euro führen. Der Anteil für Deutschland an dieser Summe beträgt ca. 1,6 Milliarden Euro. Wie berechnen Wissenschaftler solche Zahlen und kann der Wert der Bestäubung überhaupt in Geld ausgedrückt werden? Welche Nutzpflanzen sind auf die Bestäubung von Bienen und andere Insekten angewiesen? Wie können wir Wildbienen und andere wild lebende Tiere schützen? Der Vortrag berichtet von Forschungsergebnissen aus Projekten in Deutschland und aus verschiedenen Regionen der Welt.
Prof. Dr. Alexandra M. Klein, Freiburg
Treff: 45127 Essen, VHS, Burgplatz 1, Kleiner Saal
Teilnahme kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich

Samstag,13.10.
Internationale Wasservogelzählungen, 9 - 12 Uhr
Vogelbeobachtung in Essen
Volker Meyer
Anmeldung: 02 01 - 48 32 93  ag-wasservoegel-essen@nabu-ruhr.de                         Teilnahme kostenfrei                                                                                
  Info

Sonntag, 14.10.
Internationale Wasservogelzählungen, 9 - 12 Uhr
Vogelbeobachtung in Mülheim

Jürgen Pern
Treff: 45468 Mülheim, Ruhrstr.

(Parkplatz unter der Konrad-Adenauer-Brücke)
Teilnahme kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich                            
     Info

Samstag, 20.10.
Herbstspaziergang, 14 - 17 Uhr
Wenn das Grün in Gold sich wandelt
Thomas Brüseke
Treff: 45219 Essen, Höseler Weg, Wanderparkplatz
Teilnahme kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich

Samstag, 27.10.
Radtour durch den Mülheimer Norden, 9 - 13 Uhr
Schwerpunktthema: Wasser
Reinhard Plath, Carsten Voss
Anmeldung: 0177 - 3 43 57 95; reinhard.plath@nabu-ruhr.de
Teilnehmerzahl begrenzt
Teilnahme kostenfrei, Spende willkommen

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Di + Do  10 - 14 Uhr

Foto © NABU, U.van Hoorn Zum NABU Online Vogelführer
Erdköten, Foto @ C. Ruhrmann Mitglied im NABU werden
Newsletter, Foto @ U.Eitner, NABU Ruhr NABU Ruhr Newsletter
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturschutzbund Ruhr e.V., Waldlehne 111, 45149 Essen. Tel. 0201 71 00 699 - info@nabu-ruhr.de