Termine im Oktober 2017

Wann Was Wo
30.09.-03.10. NABU-Infostand, Essen erntet E
02.10.-08.10. Wolfsexkursion Brandenburg
05.-06.10. Tagung: Inklusion und Naturerleben E
07.10. Heilpflanzenseminar E, Mühle
07.10. Pilzexkursion E
13.10. Eulenexkursion E
20.10. Eulenexkursion E
     
Wasservogelzählungen:  
E: 14.10. Anmeldung: 0201 - 48 32 93      Info E
MH: 15.10. Anmeldung: 0208 - 40 58 84      Info MH
     
Pflegemaßnahmen MH, Mulhofs Kamp:  
Mi + Sa, 9 - 13 Uhr    Info  
     
Stammtisch Essen:  
12.10. E, Brückstr. 81, Domstuben  
Foto © J. Rohde Foto © J. Rohde

Samstag - Dienstag, 30.9. - 3.10.

NABU-Infostand, 11 - 18 Uhr
Essen erntet
Erntedank im Grugapark Essen
Zu diesem Anlass präsentieren Essener Bäcker, Fischer, Floristen, Förster, Imker, Jäger, Geflügelzüchter, Landwirte, der Naturschutzbund „NABU Ruhr" und die Schule Natur Produkte und Projekte zum Thema Primärproduktion und Naturschutz in Essen. Im Vordergrund steht das Erlebnis für die ganze Familie mit Informationen, Tieren vom Bauernhof, aber auch mit leiblichen Genüssen.
Ort: Essen, Gruga, rund um Orangerie und Farbenterassen
• Kosten: Parkeintritt

Anmeldung nicht erforderlich

Montag - Sonntag,  2.- 8.10. Seminar (in Neustadt / Spree)
Unter Wölfen
Es geht in die Lausitz, die Region in der die Wölfe vor über 15 Jahren wieder Fuß gefasst haben und sich nun weiter nach Norden und Westen ausbreiten. In einer Woche „unter Wölfen“ lernen wir ein Tier in vielen Facetten kennen, das eine zentrale Rolle in den Mythen vieler Kulturen einnimmt. Wir werden die Spuren der Wölfe in den sandigen Böden der Lausitz suchen, finden, genau betrachten, deuten und so im Zusammenhang mit der Umgebung viel über das Verhalten frei lebender wilder Wölfe lernen.
Karsten Nitsch / Achim Gehrke
Seminargebühr: 375 Euro
Ü: 250 / 280 Euro, einschließlich VP
Info und Anmeldung: www.natur-wildnisschule.de                
Info

Do. - Fr.  5. - 6.10.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas 2017
Inklusion und Naturerleben (im Ruhrgebiet)
Inklusion in der Grünen Hauptstadt: in der Gruga – dem zentralen Grünraum in Essen – ermöglicht der barrierefreie Rundweg Erholung und Naturbegegnung für Menschen mit und ohne Behinderung. Die 2-tägige Veranstaltung stellt dieses und andere Beispiele in einen regionalen, nationalen und internationalen Kontext. Mit Informationen aus verschiedenen Regionen, Ländern und Fachdisziplinen, Erfahrungsaustausch zwischen Vertretern der Betroffenenverbände und Projektträgern, Exkursionen und Simulationen setzt sie einen Impuls für mehr Inklusion "im Grünen".
Vielfältige Hindernisse und Schwierigkeiten sind bei den Projekten zum barrierefreien Naturerleben zu überwinden. Die Tagung berücksichtigt entsprechend nicht nur die Infrastruktur vor Ort, sondern auch Angebote entlang der kompletten Servicekette von der Information zu Hause, über die An- und Abreise, Führungen bis zum Service vor Ort, aber auch Anforderungen des Natur- und Landschaftsschutzes. Ziel ist der Start eines regionalen Netzwerkes zu Inklusion und Naturerleben. Die Veranstaltung richtet sich an Projektträger, Natur- und Landschaftsführer, Planer und alle interessierten Menschen mit und ohne Behinderung. Die Tagung wird mit ihrer Infrastruktur die Belange von Menschen mit Behinderung berücksichtigen.

Dr. Gertrud Hein, NUA;

Martina Hoff, Landschaftsarchitekturbüro Hoff;

Dr. Peter Keil, BSWR
Ort: Essen, Külshammerweg 18-26, Bildungszentrum Gartenbau Essen
BSWR, Grün & Gruga Essen, NUA

Anmeldung bis 21.9.2017 bei NUA NRW

Sa. 7.10.
Heilpflanzenseminar, 10:00 - 13:00 Uhr
Gesund durch Herbst und Winter

Wer kennt es nicht? Kaum wird es etwas kühler draußen und der Wind weht einem um die Ohren, kündigt sich das erste Kratzen im Hals an. Husten und Schnupfen begleiten uns besonders gerne während der kalten Jahreszeiten. Warum das so ist und wie man sich mit der Hilfe der Natur dagegen wappnen kann, erfahren Interessierte in diesem Heilpflanzenseminar an der Voßgätters Mühle in Essen Borbeck. In diesem Seminar dürfen die Teilnehmer/-innen nach einer theoretischen Einführung selbst Heilpflanzen verarbeiten und ausprobieren.

Veranstalter: NABU Natur- und Jugendzentrum Voßgätters Mühle e.V. in Kooperation mit dem VKJ Ruhrgebiet e.V.
Kosten: 14,00 €
Kursnummer: 217E401
Anmeldung:

http://www.vkj.de/index.php?id=300&kathaupt=1&katid=29&katvaterid=18&katname=Natur+in+der+Stadt+fuer+Grosse oder telefonisch unter 0201 / 8 46 35 77

Fliegenpilz, Foto © U. Eitner, NABU Fliegenpilz, Foto © U. Eitner, NABU

Samstag, 7.10.

Pilzkundlicher Spaziergang, 14 - 17 Uhr
Bedeutung, Ökologie und Vielfalt der Pilze
Nur gucken - nicht sammeln

Bernhard Demel / Elias Hahn
Treff: Essen, August-Thyssen-Str., Parkplatz bei Schloss Landsberg
(Keine Speisepilz-Sammlung!)
Teilnahme kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich

Donnerstag, 12.10.

Stammtisch Naturschutz, 19 - 21 Uhr
Treff: Essen, Domstuben, Brückstr. 81
Gäste willkommen

Waldkauz, Foto © Peter Kühn, NABU Waldkauz, Foto © Peter Kühn, NABU
Info © NABU NachtnaTOUR hier klicken Info © NABU NachtnaTOUR - hier klicken

Freitag, 13.10.

Abendwanderung, 18.30 - 20.30 Uhr
Der Waldkauz, Vogel des Jahres 2017
Eulenexkursion im Heissiwald

Peter Galdiga, Rainer Soest
Anmeldung: 0201 - 7 10 06 99
oder info@nabu-ruhr.de
Teilnehmerzahl begrenzt
Bitte kleine Taschenlampen mitbringen
PKW-Fahrgemeinschaften möglich
Teilnahme kostenlos

Samstag,14.10.
Vogelbeobachtung, 8 - 11 Uhr
Internationale Wasservogelzählungen in Essen
Volker Meyer
Anmeldung: 02 01 - 48 32 93                                          
  Info

Sonntag, 15.10.
Vogelbeobachtung, 8.30 - 12 Uhr
Internationale Wasservogelzählungen in Mülheim
Thomas Brüseke
Anmeldung: 02 08 - 40 58 84                                           
Info

Teilnahme kostenlos

Waldkauz, Foto © Peter Kühn, NABU Waldkauz, Foto © Peter Kühn, NABU
Info © NABU NachtnaTOUR hier klicken Info © NABU NachtnaTOUR - hier klicken

Freitag, 20.10.

Abendwanderung, 18.30 - 20.30 Uhr
Der Waldkauz, Vogel des Jahres 2017
Eulenexkursion im Heidhauser Wald

Peter Galdiga, Rainer Soest
Anmeldung: 0201 - 7 10 06 99
oder info@nabu-ruhr.de
Teilnehmerzahl begrenzt
Bitte kleine Taschenlampen mitbringen
PKW-Fahrgemeinschaften möglich
Teilnahme kostenlos

Ausstellungen:

bis 30.11.17 Wunder der Natur OB

Foto © NABU, U.van Hoorn Zum NABU Online Vogelführer
Erdköten, Foto @ C. Ruhrmann Mitglied im NABU werden
Newsletter, Foto @ U.Eitner, NABU Ruhr NABU Ruhr Newsletter
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturschutzbund Ruhr e.V., Waldlehne 111, 45149 Essen. Tel. 0201 71 00 699 - info@nabu-ruhr.de