Teich im Vogelpark Essen, Foto © NABU, U. Eitner
Teich im Vogelpark Essen, Foto © NABU, U. Eitner

Termine im Januar 2019

 
Wann Was Wo
04.- 06.01. Stunde der Wintervögel, www.nabu.de und Pressse Bundesweit
05.01. Raunachtspaziergang MH
07.01. Artenvielfalt im Ruhrgebiet, Vortrag VHS E
18.01./19.1. Busfahrt zur Agrardemo Wir haben es satt! Berlin
19.01./20.01. Seminar:Jungbaumschnitt in Theorie und Praxis MH
26.01./27.01. Seminar:Altbaumschnitt in Theorie und Praxis MH
27.01. Flora u. Fauna im Ruhrgebiet, Tagung E
29.01. Vortrag: Die Orchideen Nordrhein-Westfalens E
 
Wasservogelzählungen:  
E: 12.01. Anmeldung: 0201 - 48 32 93    Info E
MH: 13.01. Anmeldung nicht erforderlich    Info MH
 
Stammtisch Naturschutz Essen:
03.01.             E, Brückstr. 81, Domstuben
 
Naturschutztreff Hohe Birk in Essen:
05.01.             E, NABU-Hütte Hohe Birk, Alte Hatzper Str.
 
NABU Treff in Mülheim:
17.01.             MH, Alte Schleuse 3
 

Donnerstag, 03.01.

Stammtisch Naturschutz in Essen, 19 - 21 Uhr
Treff: 45239 Essen, Domstuben, Brückstr. 81
Gäste willkommen
 
 
Freitag - Sonntag, 04. - 06.01.
Stunde der Wintervögel
Infos: www.nabu.de und Presse
Erklärvideo: https://www.youtube.com/watch?v=zsmeOQtjD0w&t=2s
Vogeltrainer / Wintervögel: https://trainer.nabu.de/wintervoegel/
 
 
Samstag, 05.01.
Raunachtspaziergang, 5.30 - 7 Uhr
Landschaft an einem Wintermorgen
Thomas Brüseke
Treff: 45470 Mülheim, Wanderparkplatz Mendener Str./Ecke Wöllenbeck
Kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich
 
 
Samstag, 05.01.
Naturschutztreff Hohe Birk in Essen
9 Uhr Frühstück (bitte selbst mitbringen)
9.30 Uhr Arbeitsbeginn
Treff: 45149 Essen, NABU-Hütte Hohe Birk, Alte Hatzper Str.
 
Industrielandschaft, Foto © Dr. Randolph Kricke Industrielandschaft, Foto © R. Kricke

NATUR ZUM STAUNEN

Montag, 7.01.2019
Vortrag, 18 - 20 Uhr
Betrachtungen zur Artenvielfalt im Ruhrgebiet
Das Ruhrgebiet hat in den letzten 200 Jahren in vielerlei Hinsicht einen bemerkenswerten Wandel durchlebt: Die Metamorphose von einer ländlichen Provinzidylle hin zu einem Zentrum der Montanindustrie. Der Strukturwandel der zurückliegenden Jahrzehnte führte wiederum zur Bildung einer Metropolregion. In Bezug auf die Natur haben sich ebenfalls dramatische Umbrüche ergeben - doch trotz der dichten Besiedlung und des omnipräsenten menschlichen Einflusses in diesem Ballungsraum hat die Natur mit einer bemerkenswerten Artenvielfalt darin ihren Platz. Der Vortrag informiert über die Hintergründe der Artenvielfalt im Ruhrgebiet.
Dr. Randolph Kricke, Essen
Treff: 45127 Essen, VHS, Burgplatz 1, Kleiner Saal
Teilnahme kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich

 

Samstag, 12.01.
Internationale Wasservogelzählungen, 9 - 12 Uhr

Vogelbeobachtung in Essen (mit Fahrrad)

Volker MeyerAnmeldung: 0201 - 48 32 93;

ag-wasservoegel-essen@nabu-ruhr.de                                Info

Kostenfrei

 


Sonntag, 13.01.

Internationale Wasservogelzählungen, 9 - 12 Uhr

Vogelbeobachtung in Mülheim

Jürgen Pern

Treff: 45468 Mülheim, Ruhrstr.

Parkplatz unter der Konrad-Adenauer-Brücke                      Info

Kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich

 


Donnerstag, 17.01.

NABU Treff in Mülheim, 19 - 21 Uhr

Nachrichten, Meinungen, Diskussionen

Treff: 45468 Mülheim, Haus Ruhrnatur, Alte Schleuse 3

Nebeneingang Außentreppe,

Gäste willkommen

Kostenfrei, Anmeldung nicht erforderlich

 

114 €-Schein mit Vogel, Grafik © NABU 114 €-Schein mit Vogel, Grafik © NABU

Freitag, 18.01. - Samstag, 19.01.

Busreise mit dem BUND zur Demo in Berlin

Wir haben es satt!

Die bundesweite NABU-Kampagne

"Neue Agrarpolitik jetzt" ruft alle Bürger zur Beteiligung auf - für eine Reform der EU-Agrarpolitik zugunsten naturverträglicher Maßnahmen. Schreiben Sie Ihrem EU-Abgeordneten in Brüssel, wofür Ihre 114 Euro - der Anteil pro Bürger an den jährlichen Agrarsubventionen - ausgegeben werden sollen. Dazu auf den 114 €-Schein klicken!

Zudem findet am 18.1.2019 die „Wir haben es satt-Demo“ in Berlin statt. Die BUND-Kreisgruppe Essen bietet eine Busreise nach Berlin an.

Anmeldung auf der Website des BUND https://www.bund-essen.de oder direkt unter: wir-haben-es-satt@bund-essen.de

Kosten: 25,00 € für Hin- und Rückfahrt  

Weitere Infos und Einzelheiten finden Sie hier.
BUND-Agrardemo_INFOTEXT_Verbände.pdf
PDF-Dokument [540.4 KB]


Samstag, 19.01., 10 - 13 Uhr, Theorie

Sonntag, 20.01., 10 - 14 Uhr, Praxis

Seminar Obstbaumpflege

Jungbaumschnitt in Theorie und Praxis

Treff Theorie: 45468 Mülheim, Haus Ruhrnatur, Alte Schleuse 3,

Treff Praxis: 45481, Mülheim, St. Theresia Kirche, Karl-Forst-Str. 8

Ziel des Kurses ist die Vermittlung von Grundwissen über den
Obstbaumschnitt an Jungbäumen, Bäumen also, deren Krone sich noch im
Aufbau befindet. Hierzu werden die theoretischen Grundlagen
(Wuchsgesetze, Schnitttechniken, Einfluss von Veredelungsunterlagen)
vorgestellt und im praktischen Teil umgesetzt. Der Kurs richtet sich
besonders an Haus- und Kleingärtner, ist aber auch für Besitzer/Pfleger
von Streuobstwiesen geeignet. Jede/r Teilnehmer/in erhält ein Manuskript
der vermittelten Inhalte.

Thomas Reichelt

Kosten: 30 € normal / 25 € ermäßigt (Mitglieder Mülheimer Obstgarten e. V.,

NABU Ruhr, NAJU)

Anmeldung: epost@mh-obstgarten.de

Teilnehmerzahl begrenzt

Mülheimer Obstgarten e. V., NABU 

 

 

Samstag, 26.01., 10 - 13 Uhr, Theorie

Sonntag, 27.01., 10 - 14 Uhr, Praxis

Seminar Obstbaumpflege

Altbaumschnitt in Theorie und Praxis

Treff Theorie: 45468 Mülheim, Haus Ruhrnatur, Alte Schleuse 3

Treff Praxis: 45472 Mülheim, Tinkrathstraße

Ziel des Kurses ist die Vermittlung von Grundwissen über den
Obstbaumschnitt von Altbäumen. Die Teilnehmenden lernen die
theoretischen und praktischen Grundlagen, um Altbäume den individuellen
Bedürfnissen entsprechend zu schneiden und zu pflegen. Der Kurs richtet
sich besonders an Haus- und Kleingärtner, ist aber auch für
Besitzer/Pfleger von Streuobstwiesen geeignet. Jede/r Teilnehmer/in
erhält ein Manuskript der vermittelten Inhalte.

Thomas Reichelt

Kosten: 30 € normal / 25 € ermäßigt (Mitglieder Mülheimer Obstgarten e.V.,

NABU Ruhr, NAJU)

Anmeldung: epost@mh-obstgarten.de

Teilnehmerzahl begrenzt

Mülheimer Obstgarten e. V., NABU

 


Sonntag, 27.01.

Flora und Fauna im Ruhrgebiet, 10 - 17 Uhr

Seit 2005 veranstaltet die BSWR zusammen mit den ehrenamtlichen Naturschützern den „Flora-Fauna-Tag“. Vorträge und Diskussionen zu Artenschutzmaßnahmen, Kartierungen, Bestandsaufnahmen, Neunachweisen und Beobachtungen im Ruhrgebiet ermöglichen einen fachübergreifenden Austausch.

Treff: 45309 Essen, Gelsenkirchener Str. 181 (Zollverein)

Besucherzentrum Zollverein, Schacht XII, Halle 2

Info und Anmeldung bis 21.1.2019: 0208 - 4 68 60 90; bswr.de; info@bswr.de

BSWR, LNU, NABU, Ruhr Museum                                                  Info

Kostenfrei

Dienstag, 29.1.

Vortrag, ca. 18 Uhr (nach der Jahreshauptversammlung)
Die Orchideen Nordrhein-Westfalens

Unter den Blumen sind sie die "Königinnen". Orchideen sind bekannt für ihre schönen und oft außergewöhnlichen Blüten und daher auch in vielen unserer Wohnungen zuhause. Die Vielfalt unserer heimischen Orchideen, ihre oft besondere Biologie und Ökologie, aber auch ihre Seltenheit und Gefährdung beleuchtet ein Vortrag bei der Biologischen Gesellschaft im Haus der Technik. Dario Wolbeck, angehender Wissenschaftler und aus dem Sauerland stammend, ist Mitautor eines im vergangenen Jahr erschienenen gleichnamigen Buches zum Vorkommen dieser Pflanzenfamilie in Nordrhein-Westfalen. Kenntnisreich und mit vielen Bildern wird er uns diesen faszinierenden Teil der Flora vor unserer Haustür näherbringen.
Referent: Hr. Bc. Sc. Dario Wolbeck (Göttingen)
Ort: Haus der Technik, 45127 Essen, Hollestr. 1 (gegenüber v. Hbf),
den Raum bitte der Anzeigetafel im Eingang entnehmen
Vortragsveranstaltung der Biologischen Gesellschaft Essen
(www.bg-essen.de)

Kostenfrei

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Di + Do  10 - 14 Uhr

Ausstellung im MedienHaus MH:

Insekten - Gefährdete Vielfalt - Was nun?  (12.3. - 26.4.19)

Foto © NABU, U.van Hoorn Zum NABU Online Vogelführer
Erdköten, Foto @ C. Ruhrmann Mitglied im NABU werden
Newsletter, Foto @ U.Eitner, NABU Ruhr NABU Ruhr Newsletter
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturschutzbund Ruhr e.V., Waldlehne 111, 45149 Essen. Tel. 0201 71 00 699 - info@nabu-ruhr.de Impressum: Impressum - Datenschutz